1. Bericht zur Gründung der Partei „Bündnis Grundeinkommen“

Das Parteiprogramm passt auf eine DIN-A4-Seite : Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens nach den 4 Kriterien des Netzwerks Grundeinkommen.

bgr

Die neue Partei will bereits bei der Bundestagswahl 2017 bundesweit um Zweitstimmen werben. Bis Ende des Jahres sollen in allen 16 Bundesländern Landesverbände gegründet und Landeslisten für die Bundestagswahl 2017 aufgestellt werden – in Bayern sogar bis Ende Oktober. Dazu müssen insgesamt 27.678 Unterschriften von Wahlberechtigten gesammelt und beglaubigt werden.

Da gibts also noch ne Menge Arbeit.

https://www.grundeinkommen.de/27/09/2016/bge-partei-im-eiltempo-gegruendet.html

Kommentare sind geschlossen.